04.06.2018

14 führende Wirtschaftsverbände fordern die Politik auf, die eprivacy-Verordnung zu überprüfen

Am 8. Juni 2018 sollen im Rat „Verkehr, Telekommunikation und Energie“ der EU Festlegungen hinsichtlich der Positionierung der Mitgliedsstaaten zum aktuellen Entwurf einer neuen ePrivacy-Verordnung (ePV) getroffen werden.

14 führende Industrie- und Wirtschaftsverbände darunter Markenverband und OWM haben die deutsche Politik mit einem gemeinsamen Schreiben aufgefordert, sich im Rahmen der laufenden Verhandlungen für eine modernisierte ePrivacy-Verordnung für eine ausbalancierte, wettbewerbs- und innovationsgerechte sowie praxistaugliche Regulierung einzusetzen.

Verbändeschreiben zur ePrivacy-Verordnung vom 01.06.2018

04.06.2018