21. OWM Fachtagung

Datum: 17.11.2016
RÖMISCHE HÖFE, Berlin

Der hybride Konsument:
Markenkommunikation im Spannungsfeld von Individualisierung und medialer Überforderung

„Ich will alles, überall und sofort.“ – so lautet das Credo heutiger Konsumenten. Dass diese Forderung ein Widerspruch in sich ist, interessiert dabei nicht. Bestens informiert bewegt sich der Konsument in einem Umfeld schier unerschöpflicher Medienangebote. Durch und durch Individualist ist er unberechenbar, widersprüchlich und kaum mehr greifbar, die bekannten Zielgruppenmodelle haben ausgedient.

Das Umfeld, in dem Werbungtreibende sich bewegen, ist also mehr als anspruchsvoll und die Liste der unbeantworteten Fragen lang: Können Unternehmen den Ansprüchen der Konsumenten noch gerecht werden? Wie können sie Antworten auf seine widersprüchlichen Wünsche liefern? Und auf welchen Kanälen und Devices können welche Zielgruppen wie erreicht werden?

Hochkarätige Referenten aus Industrie, Handel, Medien, Startup und Forschung habe auf der 21. OWM Fachtagung gezeigt, wie sie die Herausforderungen meistern und wertvolle Impulse und Anregungen für die Marketingkommunikation mit dem hybriden Konsumenten gegeben.

Präsentationen

Begrüssung
Tina Beuchler, Vorsitzende

Der gespaltene Konsument oder die neue Kultur der Widersprüchlichkeit
Jens Lönneker, Geschäftsführer Rheingold Salon GmbH & Co. KG

DUREX: Falling in Love with Gen Z
Volker Sydow, Global Category Director Reckitt Benckiser Group plc